FL@33

multi-disciplinary
design studio

PRESS ARCHIVE
 

Page / e-mag, page-online.de, FL@33 online profile / interview with project gallery, including 25 pictures of various FL@33 works, Hamburg, Germany, January 2011 (German)
___
 
Archive copy of: page-online.de/emag/..
 

Page, e-mag, January 2011

AGENTURPORTRÄT: FL@33
PAGE gefällt... | FL@33, Londoner Kreativagentur der Französin Agathe Jacquillat und des Österreichers Tomi Vollauschek. Multilingual und multidisziplinär reicht das Repertoire des Design-Duos vom Logo zur Buchgestaltung – und zur Grafik- und Modeboutique Stereohype.com.
Name | FL@33
Location | London
Web | flat33.com, stereohype.com, bzzzpeek.com, postcard-book.info,  madeandsold.com, 3d-type.com
Schwerpunkte | FL@33 ist ein multidisziplinäres, multispezialisiertes und multilinguales Studio für Visuelle Kommunikation. Agathe und ich haben eine sehr vielseitige Design Ausbildung genossen und beruflich auch immer versucht, uns möglichst nicht nur auf einige wenige Bereiche zu konzentrieren und festlegen zu lassen – wie das so oft üblich ist in unserer Branche. Unsere Erfahrungen – natürlich auch in Kombination mit unseren Kunden und Kollaboratoren – erlauben es uns daher unsere Interessengebiete abzudecken und zu erweitern. Wir arbeiten mit Vorliebe in wechselnden meist auch nahtlos ineinander übergreifenden Bereichen wie Corporate Identity bis hin zu Buchdesign, von Animation und Illustration bis Installation, vom Website- bis zum T-Shirt-Design. Viele unserer Kunden wollen gerade das wenn sie auf uns zu kommen – ein integriertes Erscheinungsbild und / oder Kampagne zum Beispiel vom Logo bis zum Buch und Online Shop – medienübergreifendes, individuelles und maßgeschneidertes Design mit Liebe zum Detail.
Start | FL@33: 2001 und Stereohype: 2004
Strukturen | Wir kümmern uns immer persönlich um alle Projekte, die wir annehmen – arbeiten aber zusätzlich auch regelmäßig in Kollaboration und mit Hilfe unseres ausgesprochen weiten Netzwerkes an Talenten aus der ganzen Welt. Internationale Studien, Buchprojekte und Stereohype-Aktivitäten halfen uns, ein Netzwerk von hunderten Nachwuchsdesignern und auch etablierten Gleichgesinnten aufzubauen. Ein Netzwerk, das regelmäßig wächst und angereichert wird.
Inspiration | Inspiration kann man bekanntlich überall finden wenn man offen dafür ist. Zusätzlich zu den üblichen Quellen der unterschiedlichsten Medien sind wir auch mindestens zwei bis drei Monate im Jahr im Ausland unterwegs und genießen Natur pur im Kontrast zu unserem primär urbanen Leben und Arbeiten in London. Dieser Kontrast hat uns schon immer sehr inspiriert. Außerdem sind Agathe und ich als Eltern natürlich von Kids inspiriert – die mit ihrer erfrischenden Logik so manches Alltägliche zu etwas Wundervollem...

(...) CONTINUE READING

...machen.
Ideensuche | Egal ob nur einer von uns oder alle gleichzeitig Ideen haben – alles wird besprochen und im Ping-Pong-Verfahren entwickelt. Wir scheuen uns oft auch nicht davor, sehr früh im Entwicklungsprozess und sehr experimentell zu visualisieren und / oder instinktiv mit unseren ersten Impulsen anzufangen oder diese zumindest ernsthaft in Betracht zu ziehen.
Arbeitsweise | Während des Master Studiums am Royal College of Art hat Jon Wozencroft einen seiner vielen tollen Vorträge gehalten und eines sehr besonderen Tages auch von der »Power of 3« erzählt. Keine Philosophie – mehr eine Richtlinie – die besagt, dass es erstrebenswert ist, Arbeiten zu erstellen, die in einem gesunden Gleichgewicht von Emotion, Intellekt und Technik stehen. Das hat uns sehr beeindruckt und wir haben uns das seither immer sehr zu Herzen genommen und benutzen das nach wie vor erfolgreich als einen der wichtigsten Schlüssel um Arbeiten, Ideen und Prozesse zu beurteilen. Diese Arbeitsweise hat für uns zur Folge, dass wir und unsere Kunden und Kollaboratoren eine äußerst zufriedenstellende Erfahrung haben – die oft sogar alle Erwartungen übertrifft – und alle glücklich mit dem Produkt sind. Ein weiterer – auch sehr wichtiger – Aspekt für Agathe und mich war es seit jeher, eine gesunde Balance zu finden zwischen Kunden-basierenden Arbeiten (Aufträgen) und selbstinitiierten Projekten. Seit einigen Jahren haben wir es tatsächlich geschafft eine etwa 50/50 Relation aufrechtzuhalten – dank unserer Tochterfirma Stereohype und der Bücher, die Agathe und ich konzipieren, zusammenstellen, schreiben und designen und mit unserem langjährigen Verleger Laurence King Publishing in London rausbringen.
Helden | Helden des Alltags beeindrucken uns heutzutage mehr als »Design Helden« aus Studentenzeiten, wie zum Beispiel Brody, Tomato und Vaughan Oliver etc., die mich zusammen mit England's Musikszene schon seit meinen Teenagerjahren immer wieder nach London gezogen haben. Heutzutage wie gesagt beeindrucken uns gute Eltern und grundsätzlich engagierte Personen mehr als Ruhm und Ehre, die so erstrebenswert erschienen als wir Studenten waren.
Für wen Sie einmal im Leben arbeiten möchten | Viele Designer, die das eine oder andere Logo entwickelt haben – und das aus Leidenschaft – träumen vermutlich davon eines dieser Logos auf extrem großen Flächen reproduziert zu sehen. Einige unserer Logos wie zum Beispiel das Matelsom Logo wurde zwar vor kurzem auf über 15 Meter Länge auf Warenhäusern etc. angebracht aber eine Airline wäre schon was wahnsinnig aufregendes. Ein FL@33-designtes Logo auf einem riesigen Passagierjet oder eines Spacecraft... 8)
Kunden | Einige internationale Kunden unserer ersten 10 Jahre MTV Networks, the BBC, the Royal Festival Hall, Laurence King Publishing, Creative Review, Computer Arts, Groupe Galeries Lafayette, Matelsom, Habitat, Penrhyn Books, Weeks & Cowling, Greater Paris Investment Agency, MMM-Festival and Friends of the Earth.


GALLERY CAPTIONS
Aus dem Portfolio von FL@33 ... |1| The 3D Type Book – demnächst weltweit erscheinedes, drittes FL@33 Buch (Laurence King, April 2011) |2| FL@33 Logokuchen – das Studio wird 2011 sein 10-jähriges Jubiläum feiern |3| Butterfly sculpture contains 818 pencils, A1 poster, 2002 (Buntstifte sind lebensgroß auf dem Poster) |4/5| Das weltweit äußerst beliebte FL@33 online Projekt bzzzpeek.com – internationale onomatopoeia |6/7| Trans-form – großformatiges, selbst-initiertes Magazin von FL@33 über die Schönheit von Kränen, 2001 / Cityscape Insects – Auszug aus FL@33's Trans-form Magazin, 2001 |8| Cover für das Britische Creative Review Magazin, November 2002 |9| Low-budget virales Video für Design Konferenz GraficEurope, Berlin, (RotoVision), 2004 |10/11| Prototypen einiger der nächsten FL@33-designten Stereohype T-shirts, 2011 |12/13| Penrhyn Books – Visuelle Identität, Buchdesign der Serie The Bitter Sea – Römische Geschichte in Großbritannien, 2010–2011 / Lesezeichen-Visitenkartenkombination – Teil der visuellen Identität entwickelt für Penrhyn Books, 2010 |14| Die dritte Variation des mittlerweile klassischen Stereohype motives, 2011 |15| Cover für Novum magazin, in dem auch ein FL@33 profil erschien, November 2004 |16| Mr Papillon – eines von 20 Wettbewerbsgewinnern (Groesse: 5cm), Toy2R, Hong Kong, 2005 |17| FL@33 Logo |18| Visuelle Identität und Kampagnenmotive 2010 für das Schweizer MMM Musik Festival |19| Postcard – ein Buch konzipiert, zusammengestellt, geschrieben und designt von FL@33 (Laurence King und intl Partnerverleger, 2008) postcard-book.info |20| Das zweite Buch von FL@33 (Laurence King, 2009) madeandsold.com |21| Shadows – FL@33 Illustration – Fußgänger gesehen vom Eiffelturm, 2003 |22| Postkartenmotiv – 566 Stereohype Buttons von internationalen Designern 2004–2010  |23| Selbstinitiierte Entasienarbeit, Dalsouple Gummiboden Design für FL@33 HQ, 2007 |24| Animation Singing Pasta oder Eat and Be Eaten, Tomi Vollauschek, 2000 / 2001 |25| 8 Minuten 20 Sekunden, konzeptionelle Videoarbeit, Kino des Londoner Transport Museum, 2009

 

transparent for Imageloading
top